Morgenregenbogen

Morgendliches Regenbogenfragment auf dem Wendelstein. Quelle: foto-webcam.eu

Bevor heute Morgen ein neues Regengebiet zu uns zog, ging am Osthimmel die Sonne auf und beleuchtete die aus dem Westen kommende Regenwand. Durch Brechung und Reflexion an den Wassertröpfchen entstand auf dem Wendelstein für kurze Zeit ein leuchtendes rot-gelbes Regenbogenfragment, wie die Wendelstein-Webcam-West zeigt. Die restlichen Farben wurden durch den langen Lichtweg des flach in unsere Erdatmosphäre einstrahlenden Sonnenlichts herausgestreut.

Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass es ein Stück des unteren Teil des Regenbogens ist. Physikalisch ist die Bezeichnung „Bogen“ nicht ganz richtig, denn eigentlich ist der Regenbogen ein kompletter Kreis. Im Flachland ist von diesem bei horizontnaher Sonne maximal die obere Hälfte zu sehen. Vom Berg aus gesehen kann das Licht auch unterhalb des Beobachters auf Wassertröpfchen fallen, so dass sich der Regenbogen nach unten hin fortsetzen kann. Vom Flugzeug aus kann man manchmal sogar den kompletten Regenbogenkreis sehen, wie in diesen Fotos.

Auch die anderen Kameras am und mit Blick auf den Wendelstein zeigten übrigens schöne Morgenstimmungen.

Quelle: foto-webcam.eu

Schnee

Am vergangenen Wochenende hat der Winter mit Schnee und Sturm einen ersten Gruß geschickt. Vielen Dank, an Höhlenführer Werner Zagler, der am Samstag am Wendelstein im Einsatz war und an Helmut Unbehauen von der Wendelstein-Zahnradbahn für die aktuellen Impressionen.

Wendelstein von Feilnbach

Foto: G. Mayer

Die letzten Tage waren recht verregnet. Die Wiesen und Bäume in Bad Feilnbach am Fuße des Wendelsteins zeigen sattes Grün mit einem Hauch von Herbst. Geknipst beim Spaziergang am Freitagabend am „Biberweg“ beim Klärwerk in Bad Feilnbach. Vielen Dank an Gabriele Mayer für ihren Beitrag zum Wendelsteinblog.

Es herbstelt

Quelle: foto-webcam.eu

Kurz vor dem meteorologischen Herbstanfang am 1. September scheint sich auch die Natur auf Herbst umzustellen. Die Tage werden nun rasant kürzer und auch, wenn es tagsüber noch zu Sommertagen (≥ 25,0°C) kommen kann, kühlt es nachts empfindlich aus und mit den länger werdenden Nächten nimmt die Bildung von Dunst, Nebel oder Hochnebel zu. Gestern Abend und heute Morgen zeigte sich eine solche Herbststimmung auch auf den Webcams.

Quelle: foto-webcam.eu

Mondscheinfahrt

Einen herrlichen Sommerabend samt nächtlicher Nostalgiefahrt und Buffet im Wendelsteinhaus erlebten die Teilnehmer der Mondscheinfahrt auf den Wendelstein am vergangenen Freitag. Helmut Unbehauen von der Wendelsteinbahn stellte diese wunderschönen Impressionen zur Verfügung. Wir sagen herzlichen Dank 🙂

Für die letzte Mondscheinfahrt des Jahres im Oktober sind noch Karten erhältlich: https://www.wendelsteinbahn.de/mondscheinfahrt-auf-den-wendelstein

Traumhafte Abendstimmung und nachfolgende Gewitter

Nachdem es gestern in den Tälern bis 33°C heiß war und auch auf dem Wendelstein mit 25,7°C ungewöhnlich warm, bildeten sich am Abend Gewitter, die von der Zugspitze kommend auf den Wendelstein zuzogen. Zuerst sorgten die Wolken und feuchteren Luftschichten für eine traumhaft schöne Abendstimmung, bevor es dann auch hier krachte.

Quelle: foto-webcan.eu

23 Grad am Wendelstein

Station Nr. 8 am Geologie Rundweg am Wendelstein. Foto: A. Mittermeier

Mit aktuell 23 Grad, gemessen zur Mittagszeit, ist es am rund 1.800 m hohen Wendelstein an diesem Tag zwar verhältnismäßig warm, aber immer noch deutlich angenehmer als im Tal. Wie sogar Gestein auf Hitze bzw. Temperaturunterschiede reagiert können interessierte Wanderer auf dem Geologie Rundweg am Wendelstein nachlesen.

Sommertag in Bayrischzell

Diese wunderschönen aktuellen Impressionen aus Bayrischzell ließ uns Markus Ostertag zukommen. Wer mit der Bayerischen Regiobahn anreist um anschließend den Wendelstein per Seilbahn zu erklimmen, steigt an der Haltestelle Osterhofen aus und kommt auf dem nur ca. 5-minütigen Fußmarsch zur Talstation an der herrlichen Kneippanlage vorbei.