Fahren und sparen

Gigantisches Verkehrsaufkommen zum Start in die Pfingstferien, Blockabfertigung an der Inntalautobahn an der Grenze zu Österreich mit Rückstau auf die A8 bis nach Bad Aibling… Verkehrsstaus durchs gesamte Inntal und rund um die beliebten Ausflugsseen Schliersee & Tegernsee. Wer sich das alles sparen will muss trotzdem nicht auf einen Ausflug in die Berge verzichten:

Ein Integral-Triebwagen BOB hat auf seiner Fahrt von Bayrischzel

Foto: Uwe Miethe. Die BOB hält in Osterhofen unweit der Talstation der Wendelstein-Seilbahn.

Zusammen mit der Bayerischen Oberlandbahn bietet die Wendelstein-Seilbahn ein extra-günstiges Kombiticket. Von der Haltestelle Osterhofen (Strecke München – Bayrischzell) sind es nur wenige Schritte zur Talstation. Und: Die umweltfreundliche Anreise wird noch dazu mit einem extra-günstigen Sparpreis belohnt. Mehr Infos: https://www.wendelsteinbahn.de/bob-kombiticket

Werbeanzeigen

Gipfelweg offen

Nachdem die Mitarbeiter der Wendelsteinbahn die letzten Tage fleißig den Gipfelweg instand gesetzt und von Schnee, Eis und losen Steinen befreit haben, ist der Gipfelweg ab heute wieder begehbar! Also genießt das kommende Ostertraumwetter auf dem Berg!

3311_Gipfelweg offen

Instandsetzung des Gipfelwegs. Foto: Claudia Hinz

Noch keine Wandersaison am Wendelstein

Aus aktuellem Anlass möchten wir im heutigen Blogbeitrag das Thema „Wandersaison“ behandeln. Gestern herrschte bei sommerlichen Temperaturen im Tal astreines T-Shirt-Wetter. Die Folge war, dass sich so mancher (Ortsunkundige) aufmachte, die Wandersaison am Wendelstein eröffnen zu wollen und dann – völlig irritiert – an einem gesperrten Gipfelweg ausgebremst wurde.

CIMG4119

Wendelstein im Frühjahr. Foto: Dieter Vögele

Um diese Jahreszeit ist das felsige Gipfelmassiv des Wendelsteins für gewöhnlich noch dick in Schnee und Eis eingepackt. Schneeräumen ist an dem ausgesetzten Weg und bei der aktuellen Schneehöhe bis teils noch 3 m schlichtweg nicht möglich. Insbesondere nach solch außergewöhnlich ergiebigen Schneefällen wie im Januar dürfte es nachvollziehbar sein, dass eine Eröffnung der Wandersaison am Wendelstein wohl noch eine Zeitlang auf sich warten lässt. Wer partout nicht warten kann, kann in absehbarer Zeit den Wanderweg vom Talbahnhof der Zahnradbahn über St. Margarethen bis zur Bedarfshaltestelle in Aipl in Erwägung ziehen. Dort haben Wanderer die Möglichkeit zuzusteigen und weiter zur Mitteralm oder Bergstation zu fahren. Zum Fahrplan: www.wendelsteinbahn.de/zahnradbahn-3

Aktuelle Wetter- und Betriebsinfo unter www.wendelsteinbahn.de/wetter

Letzte warme Herbsttage

pano2

Am Wendelstein sind die letzten warmen Herbsttage angebrochen. Bis Samstag wird es auf dem Gipfel nochmals Temperaturen im zweistelligen Bereich geben, bevor es dann mit der Temperatur steil nach unten in Richtung Winter geht. Zwar ist kein Schnee in Sicht, aber die Höchstwerte werden ab Mitte kommender Woche unter dem Gefrierpunkt liegen.

Da wegen Revisionsarbeiten die Seilbahn erst zum 24.11. und die Zahnradbahn zum 21.12. wieder auf den Gipfel fahren, kommt man derzeit nur zu Fuß auf den Berg. Aber das herrliche Wetter und die guten Sichtweiten laden auf jeden Fall zum Wandern ein.

Wanderung vom Sudelfeld über die Wendelsteinalmen auf den Gipfel. Fotos: Claudia und Wolfgang Hinz

Traumsommerwetter in Sicht!

IMG_6234_HDR.jpg

Solch ein Wetter wird ab kommender Woche erwartet. Foto: Claudia Hinz

Der Süden Deutschlands hat ja vom Dauerhoch bisher wenig abbekommen und das Wetter gestaltete sich im Einflussbereich feuchter Mittelmeerluft eher wechselhaft. Auch am Wochenende gibt es nochmals Schauer und Gewitter bei kühlen Temperaturen. Aber kommende Woche nimmt der Sommer einen neuen Anlauf und bei Temperaturen um oder etwas über 30°C gibt es Sonne pur. Ein Ende dieser Schönwetterphase ist noch nicht in Sicht. Also nix, wie die Wanderschuhe geschnürt und auf in die Berge …