Heuberg

Am vergangenen Sonntag, 4. Oktober, wollte Anton Aumüller aus Brannenburg eigentlich mit dem Motorsegler rund um den Wendelstein fliegen. Leider verhüllten viele Wolken den Gipfel. Wie gut, dass das östliche Inntal und seine Berge hingegen in voller Sonne lagen. Hier ein Bild vom Vorbeiflug am Heuberg mit vielen Bergwanderern, im Hintergrund sieht man den Chiemsee.

Der Heuberg aus der Luft, fotografiert von Anton Aumüller am 4.10.20

Sonn-Tag

Foto: A. Aumüller

Recht wechselhaft präsentierte sich das letzte Wochenende mit Regen, Schnee und Kälte am Samstag und Sonnenschein pur am Sonntag. Das Bild zeigt den Wendelsteingipfel und Hochsalwand im Winterkleid, aufgenommen am Sonntag, 27. September von Anton Aumüller aus Brannenburg. Rechts im Foto der Turm der Kirche St. Leonhard in Nußdorf am Inn.

Farrenpoint-Blick zum Wendelstein

Eine traumhaft schöne Wanderung bei bestem Wetter hat gestern Anton Aumüller aus Brannenburg unternommen. Ziel: Die 1.273 m hohe Farrenpoint mit Blick auf den Wendelstein. Links im Bild die Hochsalwand, Soinwand und vorne die Haidwand zum Wendelstein. Unten vorne liegt die Schloßalm.

Farrenpoint Aumüller_ 28.7.2020

Foto: Anton Aumüller

Inntalautobahn am 29.3.20

Foto: Anton Aumüller

„Kein Schneemann oder Blumen, aber für die Natur am Fuße des Wendelstein bei Brannenburg doch momentan ein großes Durchatmen wie die Bilder vom vergangenen Sonntag zeigen. Die Inntalautobahn war gespenstisch leer gegenüber der normalen Zeit. Leider nur, dass der Grund dafür ein sehr schlimmer trauriger Anlass ist, aber vielleicht lernen die Menschen doch etwas daraus“, hofft Anton Aumüller, Urheber des heutigen Wendelsteinbild des Tages.

Tag des offenen Denkmals

Wendelstein bahn 9.9.2018_aumüller

Am vergangenen Sonntag, 9.9. war viel los beim bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“. Hier ein paar Impressionen des Nostalgiezuges, der zwischen Talbahnhof und Bahnwerkstatt verkehrte. Auch die normalen Züge der Wendelsteinbahn fuhren unermüdlich bergauf und bergab mit vielen Ausflüglern.

Text und Fotos: Anton Aumüller