Alpendistel

Rund um die Bergstation am Wendelstein blüht so allerlei, wie diese Alpen- oder Bergdistel. Sie erreicht Wuchshöhen von 10 bis 50 cm. Vielen Dank an Markus Ostertag, der uns dieses schöne Motiv heute zukommen ließ. Wie immer gilt: Alles was am Berg wächst und blüht bitte nicht pflücken! Im Hintergrund wacht die sog. Trojanische Gams vom Spielgelände am Wendelstein über die Pflanzen 😉

Alpendistel am Wendelstein. Foto: M. Ostertag

Alpenglöckchen

Es ist wieder soweit. Dort, wo an den Nordhängen und in Schneetälchen der Schnee verschwindet, wächst als erstes das Alpenglöckchen. Die auch Soldanellen, Eisglöckchen oder Troddelblumen genannten zarten Blümchen durchstoßen als eine der ersten Frühjahrsboten sogar noch dünne Schneedecken, um mit ihrer bläulich lilafarbenen Blüte als eine der ersten die Frühjahrssonne begrüßen zu können. Am Wendelstein ist sie ziemlich häufig anzutreffen. Fotos: Claudia Hinz