Indian Summer am Wendelstein

Herrlicher herbstlicher Blick von Bayrischzell zum Wendelstein. Foto: Heinz-Juergen Pezzer

Im letzten Abendlicht

Gestern kam zumindest minutenweise endlich mal wieder die Sonne heraus. Und so wurde der tief verschneite Wendelstein zum Sonnenuntergang kurz noch mal schön angeleuchtet. Aufgenommen in Feldkirchen-Westerham.

Fotos: Michael Schmuck

Extrem gute Fernsicht zum Wendelstein

IMG_9893alpenpanorama wendelsteink

Blick vom Böhmerwald zum über 180 Kilometer entfernten Wendelstein. Foto: Karl Kaiser

In der letzten Woche gab es sehr gute Fernsichten, wie man sie wohl nur selten hat. Karl Kaiser konnte am Abend von Grünwald im Böhmerwald den 181 Kilometer entfernten Wendelstein klar und deutlich sehen. Die entferntesten Berge, die er an diesem Morgen ausmachen konnte waren die Große Riedlkarspitze (240km), den Wörner (238km) und die Ödkarspitze (236km) im Karwendel. Über solche extremen Sichtweiten kann man nur immer wieder staunen.

Leider sind die Berge durch Refraktionseffekte leicht verzerrt und nicht alle klar erkennbar. Mit Hilfe des Panoramaprogramms von Ulrich Deuschle haben wir die Berge zuordnen können.

IMG_9893alpenpanorama wendelsteinbk.jpg

Berge beschriftet. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Winterapfel

winterapfel gabriele mayer.jpg

Fotos: Gabriele Mayer

Apfelbaum im Schnee auf der unteren Peterbauernalm am Wendelstein.

Rechtzeitig zum 1. Advent liegt auf dem Wendelstein und auch im Talort Bayrischzell aktuell eine dünne Schneeschicht. Gibt es heuer die ersehnten weißen Weihnachten in der Region oder wird es im Dezember nochmal warm & föhnig wie so oft in den letzten Jahren? Zumindest ab einer Höhe von rund 800 m besteht laut Statistik eine gute Möglichkeit, dass wir das Weihnachtsfest bei einer geschlossenen Schneedecke feiern dürfen 😉

Raureif mit Wendelstein Gabriele Mayer