Gams auf Nahrungssuche

Foto: D. Dehn

„Pass auf, dass Du nicht abrutscht!“, möchte man der jungen Gams beim Anblick dieses Fotos von Detlef Dehn zurufen. Dabei ist die Gams von Natur aus gut für das Leben im Hochgebirge ausgerüstet: Dank ihrer spreizbaren Hufe und hartgummiartigen Sohlen kann sie im felsigen Gelände bis zu zwei Meter hohe und sechs Meter weite Sprünge absolvieren und in abschüssigem Gelände bis zu 50 km/h schnell sein. 

Foto: D. Dehn

Winterlandschaft

Der vergangene Freitag war ein besonders kalter Tag am Wendelstein. Detlef Dehn schreckten die zweistelligen Minusgrade nicht ab. Belohnt wurde er mit dieser traumhaft schönen Winterlandschaft. Wir freuen uns, dass er uns mit seinen Aufnahmen daran teilnehmen lässt 🙂

Kletterkünstlerin

Im Gegensatz zu uns Menschen, die nur in den Supermarkt gehen müssen, um etwas zu Essen zu kaufen, hat es die Gams derzeit deutlich schwerer. Auf der sonnigen Südwestseite des Wendelsteins findet sie im steilen Felsgelände Nahrung. Fotografiert von Detlef Dehn am vergangenen Samstag 18. Dezember.

Pfingstausflug am Wendelstein

Knapp sieben Monate Wendelstein-Abstinenz sind nun endlich vorbei. Seit Freitag, 21. Mai 2021 geht es zumindest per Zahnradbahn ab Brannenburg wieder bequem auf einen der schönsten Aussichtsgipfel Bayerns. Detlef Dehn hat trotz des eher mittelprächtigen Wetters gleich die erste Gelegenheit für einen Pfingstausflug auf den Wendelstein genutzt und uns diese beiden Bilder zukommen lassen. Herzlichen Dank dafür!

„Endlich wieder Wendelstein“

Gleich am 30. Mai, dem lang ersehnten Wiedereröffnungstag der Zahnradbahn hat Detlef Dehn den Wendelstein besucht und lieferte uns die ersten Bilder. Herzlichen Dank!

Blick von der Aussichtskanzel „Gacher Blick“ zum Wendelsteinkircherl. Foto: D. Dehn

Aurikel und Enzian am Wendelsteingipfel. Foto: D. Dehn