Wintermärchen

Wintermärchen auf dem Wendelstein. Quelle: Webcam Wendelstein-Ost

Der Wedelstein hat sich über die Weihnachtsfeiertage in ein Wintermärchen verwandelt. Der Lawinenwarndienst am Soin meldet 77cm Schnee. Bleibt zu hoffe, dass das herrliche Weiß die wärmeren Temperaturen zum Jahreswechsel gut übersteht. Das Wetter soll auf jeden Fall ab Morgen traumhaft werden.

 

Wolkenschatten über dem Wendelstein

Wolkenschatten über dem Wendelstein. Foto: Volker Eschenbach

Dieses ungewöhnliche Foto gelang Volker Eschenbach am letzten Donnerstag von Burgham aus. Es zeigt über dem Wendelstein einen Wolkenschatten, der nach oben verläuft. Solch ein Schatten kann nur dann entstehen, wenn das Licht der noch nicht aufgegangenen oder sehr tiefstehenden Sonne auf ein Hindernis trifft und sich dahinter eine Dunst- oder Wolkenschicht befindet, auf welcher der Schatten abgebildet werden kann. In diesem Fall ist dies eine Wolke, aber es klappt auch mit dem Wendelstein selbst, wie das nachfolgende Archivbild zeigt.

Schattenbildung am Wendelstein. Archivbild vom 16.02.2008, aufgenommen in Flintsbach. Foto: Claudia Hinz

Seilbahn-Jubiläum 2020

Bild

Weil die Wendelstein-Seilbahn heute, Freitag, 20. Dez. aufgrund von Föhnsturm nicht fährt gibt es zur Überbrückung ein paar Bilder aus dem historischen Archiv der Wendelsteinbahn aus der spannenden Zeit des Seilbahnbaus 1969-70. Im Mai 2020 feiert die Wendelstein-Seilbahn ihr 50-jähriges Jubiläum. Infos unter: https://www.wendelsteinbahn.de/50-jahre-wendelstein-seilbahn

Foto: Bogner, Bayrischzell

Foto: Bogner, Bayrischzell

Video vom farbenfrohen Föhntag

Morgenrot in Richtung Wendelstein, aufgenommen vom Irschenberg. Foto: Michael Schmuck

Unglaublich was der Föhn gestern den ganzen Tag über für Farben und Kontraste an den Himmel über Südbayern gezaubert hat. Manchmal kam man sich fast vor wie in einem Fantasyfilm, so surreal wirkte das ganze. Und es ist nur schwer möglich das ganze mit der Kamera realistisch einzufangen, weil die Technik da oft schon an ihre Grenzen kommt. Gleißend helles Licht südlich der Föhnkannte über den Alpen und bedrohlich dunkle Wolken im Alpenvorland. Manchmal schaffte es die Sonne unter der Föhnkannte hindurch und tauchte alles in ihr grelles Licht. Dazu gab es am Morgen bei mir im Mangfalltal nur 3 Grad, während es am Irschenberg auf gut 700 Metern bei böigem Wind schon morgens 15 Grad gab. Die Spitzenwerte erreichten dann tagsüber 19 Grad und selbst nach Sonnenuntergang war es noch lange mild. Lasst euch mitnehmen auf eine Reise ins Zauberland des Föhns…

Text, Fotos und Video: Michael Schmuck

Föhn in schönsten Farben


Morgenrot vom Wendelstein aus in Richtung Osten geblickt. Quelle: foto-webcam.eu

Heute gab es einen herrlichen Föhntag, der mit intensiven Morgenrot begann und sich mit leuchtenden Farben verabschiedete. Dazu stiegen die Temperaturen auf frühlingshafte Werte. Besonders heftig war der Temperaturanstieg in Rosenheim: Dort wurden um 05:30 Uhr noch 3,8°C gemessen, 10 Minuten später bereits 15,1°C und 20 Minuten später 16,1°C. Aber auch auf dem Wendelstein kletterte das Thermometer bis auf 8°C, so dass es dem Schnee mächtig an den Kragen ging.

Morgen könnte es noch wärmer werden, danach gehen die Temperaturen etwas zurück. Wie es derzeit aussieht kommt der Winter in den Bergen aber erst nach Weihnachten zurück.


Föhniges Abendrot über dem Simssee von Bad Endorf in Richtung Wendelstein geblickt. Quelle: foto-webcam.eu