Letztes Abendrot in 2022

Das alte Jahr verabschiedet sich mit einem atemberaubendem Abendrot, so als würde ihm das Herz bluten, dass es jetzt gehen muss. Nachfolgend Wencambilder vom und mit Blick auf den Wendelstein. Quelle: foto-webcam.eu

Wir wünschen allen Besuchern unserer Seite einen guten Rutsch in ein gesundes und hoffentlich positives und friedliches neues Jahr!

Weihnachtsgeschenke

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch der Geschenke 🙂 Insofern möchten auch wir unseren Lesern gleich zwei Weihnachtsgeschenke bescheren.

Auf Wunsch gibt es auch für 2023 unsere beliebten Hintergrundbilder. Der Download der Zip-Datei startet beim Klick auf das Bild.

Zum Zweiten darf man sich nun nach dem Weihnachtsstress zurücklehnen und einige animierte Wendelsteinbilder genießen, die sicher Lust auf den nächsten Bergbesuch machen 🙂

Wir wünschen all unseren Besuchern und Wendelsteinfans ein wunderschönes besinnliches Weihnachtsfest!

Claudia & Claudia

Alles einsteigen zur Fahrt durch die Winterlandschaft

Foto: M. Namberger / Chiemgau Tourismus

Während der Schnee in den Tälern durch die zunehmend milden Temperaturen vielerorts schon weniger wird, kann man sich auf dem Wendelstein zumindest optisch an der weißen Pracht erfreuen. Zur Eröffnung des Skibetriebs reicht es derzeit noch nicht. Die Zahnradbahn in Brannenburg startet am Freitag, 23. Dezember in den Winterbetrieb. Hier geht es zu den täglich aktuellen Wetter- und Betriebsinfos: https://www.wendelsteinbahn.de/wetter

Luftspiegelungen am Wendelstein

Die letzte Nacht war in den Tälern sehr kalt und es bildete sich im Vorland eine Nebeldecke mit einer Obergrenze von etwa 900 Metern Höhe. Als am Morgen die Sonne auf das Nebelmeer schien, bildete sich an der Obergrenze ein markanter Temperatursprung. Da kalte Luft dichter ist als warme, wird ein flacher Sehstrahl zum Auge hin gekrümmt (Refraktion), was zu Luftspiegelungen führt. Eine solche war heute von der Webcam Hohenpeißenberg in Richtung Wendelstein zu sehen. Ich fand es so spannend, den Berg „wachsen“ oder verzerrt zu sehen, dass ich die zum Wendelstein hin ausgeschnittenen Einzelbilder zu einem Filmchen zusammenfügen musste 🙂

Schauspieler Maximilian Brückner am Wendelstein

Man mag es glauben oder nicht, aber bei der links auf dem Webcambild markierten Person handelt es sich um den u.a. aus „Räuber Kneißl“, „Hindafing“ und „Arctic Circle“ bekannten Maximilian Brückner mit Kamerateam. Für die Sendung ARD Brisant stapfte der aus Riedering stammende Schauspieler heute am Wendelstein durch den Schnee und sprach dabei über seinen neuen Film „Riesending – Jede Stunde zählt“. Nicht nur für Bergfreunde dürfte der Film ein Muss sein, denn es geht darin um den spektakulären Höhlenunfall des Höhlenforschers Johann Westhauser im Jahr 2014. Brückner mimt im Film den Einsatzleiter der Bergwacht. Ausgestrahlt werden soll das am Wendelstein gedrehte Interview um Weihnachten herum.

Quelle: ARD Mediathek

Glorie

Diese atmosphärische Erscheinung, eine sog. Glorie, hielt Markus Ostertag von der Wendelstein-Seilbahn am gestrigen Nachmittag fest.

„Eine Glorie entsteht dann, wenn ein Schatten auf Wolken oder eine Nebelwand fällt. Dann wird das Licht an den winzigen Wassertröpfchen unter komplizierten physikalischen Vorgängen gebeugt und zurückgestreut und es entstehen farbige Ringe um den Kopf des Schattens.“ (siehe auch: https://wendelsteinbild465404237.wordpress.com/2018/07/10/was-ist-eine-glorie/) Auf dem Berg sind Glorien offenbar gar nicht so selten zu beobachten, vor allem dann, wenn sich der Gipfel – wie gestern Nachmittag vorübergehend am Wendelstein – oberhalb einer Wolkendecke befindet.

Strahlen zum Sonnenuntergang

Quelle: foto-webcam.eu

Gestern waren zum Sonnenuntergang von Bad Endorf in Richtung Wendelstein geblickt herrliche Strahlen zu sehen. Diese entstehen dann, wenn sich zwischen Sonne und Beobachterauge Hindernisse (Berge oder horizontnahe Wolken) befinden, welche die Schatten erzeugen. Zum zweiten braucht es eine Leinwand, auf welcher die Strahlen abgebildet werden. Steht die Sonne nah am Horizont, dann ragen hohe Hindernisse aus der Sichtlinie heraus, so dass die abbildende Leinwand auch höher liegen kann, wie die Wolkendecke im Bild. Würde die Sonne genau hinter dem Wendelstein stehen, dann würde auch er seinen Schatten auf die Wolkenwand projizieren 🙂

Stimmungsvolle Vorweihnachtszeit am Wendelstein

Während es in den Tälern rund um den Wendelstein am vergangenen Wochenende sehr trüb und neblig war konnte man hoch droben im Wendelsteinhaus einen stimmungsvollen Advent erleben. Die folgende wunderschöne Bildergalerie haben wir Markus Ostertag von der Wendelstein-Seilbahn zu verdanken.