Noch keine Wandersaison am Wendelstein

Aus aktuellem Anlass möchten wir im heutigen Blogbeitrag das Thema „Wandersaison“ behandeln. Gestern herrschte bei sommerlichen Temperaturen im Tal astreines T-Shirt-Wetter. Die Folge war, dass sich so mancher (Ortsunkundige) aufmachte, die Wandersaison am Wendelstein eröffnen zu wollen und dann – völlig irritiert – an einem gesperrten Gipfelweg ausgebremst wurde.

CIMG4119

Wendelstein im Frühjahr. Foto: Dieter Vögele

Um diese Jahreszeit ist das felsige Gipfelmassiv des Wendelsteins für gewöhnlich noch dick in Schnee und Eis eingepackt. Schneeräumen ist an dem ausgesetzten Weg und bei der aktuellen Schneehöhe bis teils noch 3 m schlichtweg nicht möglich. Insbesondere nach solch außergewöhnlich ergiebigen Schneefällen wie im Januar dürfte es nachvollziehbar sein, dass eine Eröffnung der Wandersaison am Wendelstein wohl noch eine Zeitlang auf sich warten lässt. Wer partout nicht warten kann, kann in absehbarer Zeit den Wanderweg vom Talbahnhof der Zahnradbahn über St. Margarethen bis zur Bedarfshaltestelle in Aipl in Erwägung ziehen. Dort haben Wanderer die Möglichkeit zuzusteigen und weiter zur Mitteralm oder Bergstation zu fahren. Zum Fahrplan: www.wendelsteinbahn.de/zahnradbahn-3

Aktuelle Wetter- und Betriebsinfo unter www.wendelsteinbahn.de/wetter

Werbeanzeigen

Josefitag am Wendelstein

Krokus3Bis auch auf dem 1.838 m hohen Wendelstein der Krokus herausspitzt wird es wohl noch eine Weile dauern. Aktuell liegt die Schneehöhe, gemessen am Soin, immer noch bei stattlichen 287 cm.

So oder so, am 20. März beginnt der meteorologische Frühling und am Tag zuvor, am Dienstag, 19. März feiern alle Josefs und Josefinen ihren Namenstag. Dem in Bayern einst sogar gesetzlichen Feiertag wird in katholisch geprägten Regionen auch heutzutage noch besondere Aufmerksamkeit geschenkt und mit Namenstagsfeiern und Gottesdiensten zu Ehren des Hl. Josef begangen. Auch heuer erhalten alle Seppen und Seffas am 19. März deshalb wieder eine Freifahrt mit der Wendelsteinbahn. Im Wendelsteinhaus und auf der Mitteralm ist zudem für musikalische Unterhaltung gesorgt.

Infos: www.wendelsteinbahn.de/wetter

Foto: Claudia Hinz

Aprilwetter im März

Wendelstein-Graupelschauer über Raubling

Graupelschauer über Raubling. Foto: Claudia Hinz

Der März präsentiert sich derzeit fast so launisch, wie man eigentlich dem April nachsagt. Die kommenden Tage werden ziemlich wechselhaft mit vielen Schauern und zeitweise auch stürmisch. Bei großen Windgeschwindigkeiten kann die Seilbahn nicht verkehren, deshalb sollten Besucher des Wendelsteins auch bei Sonne unbedingt die Betriebsinfos beachten.

Narrischer Skifasching am Wendelstein

Zum heutigen Weiberfasching ein wichtiger Hinweis für alle Faschingsfans:

Auch hoch droben am Wendelstein wird Fasching gefeiert, und zwar am Rosenmontag, 4. März beim beliebten Narrischen Skifasching. Kostümierte Kinder fahren gratis mit allen Beförderungsanlagen am Wendelstein, maskierte Erwachsene zahlen nur den Kinderpreis.

Sofern das Wetter mitspielt wartet am Lacherlift eine Schneebar. Auf der Mitteralm sorgt ab Mittag die Band „Mia hoid!“ mit fetziger Rockmusik für Stimmung.

Aktuelle Infos zum Skibetrieb unter www.wendelsteinbahn.de/wetter

Skifasching 2010 014

Wendelstein im Bayerischen Fernsehen

In der BR-Sendereihe „Heimat der Rekorde“ sind heute ab 20.15 Uhr gleich zwei interessante Themen für Wendelsteinfreunde dabei: der älteste Trachtenverein Bayerns, gegründet in Bayrischzell und Deutschlands höchstgelegene Kirche am Wendelstein.

Wer die Sendung verpasst (hat) kann sich den Beitrag jederzeit auch über die BR Mediathek ansehen: https://www.br.de/mediathek/video/heimat-der-rekorde-18022019-die-hoechstgelegene-kirche-deutschlands-der-aelteste-trachtenverein-bayerns-und-mehr-av:5c348601c5f3300018e600ec

Wendelsteinkirche 2019 Foto M. Ostertag.jpg

Foto: Markus Ostertag