Muttertags-Sommer

Frühlingsblick nahe Feldkirchen-Westerham zum Wendelstein. Foto: Michael Schmuck

In diesem Jahr scheint es kein „Normal“ zu geben und wir schwanken zwischen polarer Kaltluft und heißer Luft aus Afrika. Eben noch gab gab es in den Bergen Neuschnee und schon verzeichnet die Region Temperaturen bis fast 30°C. So gab es in Rosenheim innerhalb von 2 Tagen einen Temperaturanstieg von -0,4°C auf 29,6°C und auf dem Wendelstein von -5,3°C auf 16,4°C. Und Morgen geht es zumindest in den Bergen wieder zurück auf Winter … verrückt …

Da genießen wir doch lieber die herrlichen Frühlingsbilder, die Michael Schmuck gestern im Großraum Feldkirchen-Westerham aufgenommen hat. Vielen Dank dafür!


Webcambilder April 2021

Der April war vor allem vom unaufhaltsamen Kampf des Winters gegen den Frühling geprägt. Schauer fielen meist als fester Niederschlag, so dass die sonst im April üblichen Regenbögen ausblieben, die ausschließlich an Wassertröpfchen entstehen.

Nachfolgend unsere Auswahl der schönsten Webcambilder des Monats.

Quelle: foto-webcam.eu

Gleitschirmflieger über Brannenburg

Bis zu 30 Gleitschirmflieger zählte Anton Aumüller aus Brannenburg neulich abends rund um den Sulzberg im schönen Abendrot! Der Gleitschirmsport scheint in der Wendelsteinregion in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen zu haben, so dass man Flugvorführungen über Brannenburg durchaus öfter beobachten kann. 30 Flieger auf einmal – das dürfte aber ein neuer Rekord sein 🙂

Foto: Anton Aumüller

Der Frühling kämpft sich aufwärts

Der Frühling kämpft sich immer höher. Quelle: foto-webcam.eu

Nachdem der Wendelsteingipfel nun einige Tage in Wolken gehüllt und immer wieder in die Griffe des Winters geriet, zeigen die heutigen Webcams, dass sich der Frühling zwar langsam, aber stetig nach oben kämpft. Die launischen Aprilrückfälle werden immer kürzer und auch auf dem Gipfel überwiegen mehr und mehr positive Temperaturen.

Die ersten Frühlingsboten auf dem Gipfel sind die Alpenglöckchen. Diese schönen filigranen Blümchen treiben bereits unter dem Schnee aus. Oft schmilzt sich die Blüte schon durch die dünner werdende Schneedecke hindurch und sobald der Schnee weg ist, steht sie in voller Pracht.

Föhnwolken

Diese schöne Föhnwolkenstimmung fing die Webcam Ost am gestrigen Sonntag, 11.04.2021 ein:

Quelle: https://www.foto-webcam.eu/webcam/wendelstein-ost/

Wissenswert: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) unterscheidet offiziell zwischen föhniger Höhenströmung (warme trockene Fallwinde ohne große Auswirkungen am Boden wie gestern) und Föhn (klassischer Föhn mit Sturm).

Ein Blick in die Wetterstatistik zeigt, dass z.B. am 28.04.2012 klassischer Föhn herrschte. In Rosenheim wurde an diesem Tag eine absolute Rekord-Temperatur von 30,1°C gemessen. Im Vergleich dazu gestern: 21,7 °C. Auf dem Wendelstein lag das Maximum gestern bei 7,2°C (am 28.04.2012 bei 18,1°C).

Heißluftballon

„Schönere Aussichten als bei herrlichem Sonnenwetter mit dem Heißluftballon über der Inntaler Bergwelt gibt es wohl kaum – dies ist zumindest zu ahnen, wenn man sich bei diesem Blick über den Samerberger Ortsteil Roßholzen hinüber zum Wendelstein hinauf zu einem leise schwebenden Heißluftballon Gedanken macht“, schreibt Anton Hötzelsperger zum folgenden Foto, aufgenommen von Rainer Nitzsche.

Foto: Rainer Nitzsche

Winter im Frühling

Einen recht verspäteten Wintertraumtag rund um den Wendelstein zeigt dieses am heutigen Dienstag, 6.4.21 von Anton Aumüller aus Brannenburg aufgenommene Bild. Vom Inntal aus gesehen reihen sich hier die Nachbargipfel des Wendelsteins aneinander: links das Wildalpjoch im weißen Kleid, rechts die Hochsalwand, Lechnerköpfl und die schneebedeckte Rampoldplatte. Im Vordergrund der geschichtsträchtige Schrofen.

Foto: Anton Aumüller

Ganz in Weiß …

Der Wendelstein im schneeweißen Winterkleid. Foto: Michael Schmuck

Während gestern bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen bis 12°C der Winter im Alpenvorland schon wieder Geschichte ist, erstrahlt der Wendelstein im Nordblick reinweiß.

Michael Schmuck, der gestern von Feldkirchen Westerham dieses schöne Foto gemacht hat, schreibt dazu: „Ach wie tut das gut wenn nach eineinhalb Wochen endlich wieder die Sonne scheint und der blaue Himmel mit den weißen Bergen um die Wette strahlt. Von mir aus kann der Schnee jetzt auch gerne in den Bergen bleiben, aber ab Ostern ist leider noch einiges möglich beim Wetter…“

Denn, wie es heute aussieht, ist der Inhalt des Ostereis nochmals ein Wintereinbruch in den Bergen. Zuvor wird zur Wochenmitte aber auch auf den Gipfeln der zweistellige Temperaturbereich geknackt.