Kampf gegen das Corona-Virus

Die Mitarbeiter der BR Sendeanlage am Wendelstein halten den Sendebetrieb rund um die Uhr am Laufen. Foto: Claudia Hinz

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat die Wendelsteinbahn GmbH den öffentlichen Fahrbetrieb ab Samstag, 14. März 2020 bis auf Weiteres eingestellt. Eine behördliche Anordnung der Bayerischen Staatsregierung zur Schließung sämtlicher Freizeiteinrichtungen folgte am 16. März 2020.

Wie geht es bei der Wendelsteinbahn weiter in Zeiten der Corona-Krise?
Die Mitarbeiter der Seilbahn ziehen die ursprünglich für Ende April geplanten Revisionsarbeiten vor, bei der Zahnradbahn wird weiter an der HU der Lok 3 gearbeitet. Für die Bediensteten des Bayerischen Rundfunks am Wendelstein, die insbesondere in Zeiten wie diesen den reibungslosen Sendebetrieb sichern müssen um die Bevölkerung laufend zu informieren, sind die Wendelsteinbahnen in Brannenburg und Bayrischzell weiter auf Abruf im Einsatz. Die Kollegen vom Elektrizitätswerk der Wendelsteinbahn halten die Stellung in Sachen Stromversorgung.

Erkrankt ist bei der Wendelsteinbahn bisher keiner, es werden aber weiterhin strikte Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Die Hoffnung ist groß, dass die jetzt ergriffenen Maßnahmen sowie das geforderte „Social Distancing“ zur Eindämmung des Corona-Virus bis zur Sommersaison eine Wirkung zeigen!

Passen Sie auf sich auf derweil und schränken Sie soziale Kontakte konsequent ein!

2 Gedanken zu „Kampf gegen das Corona-Virus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s