Wo bleibt der Winter?

Vergleich der Schneelage 2019 und 2020. Quelle: foto-webcam.eu

Ja, ok, der Wendelstein ist noch etwas weiß. Aber wenn man mit gleichem Tag von letztem Jahr vergleicht, sieht man, wie wenig noch liegt. Immer wieder schlägt der Föhn zu und macht die Hoffnung auf’s Skifahren zunichte. Und für den Januar sieht es weiterhin nicht gut aus. Zwar schaut am kommenden Wochenende der Winter mal kurz vorbei und könnte auch etwas Schnee bringen, aber ab Dienstag schlägt der Föhn erneut zu.

Dass aber noch nicht alles verloren ist, zeigt beispielsweise das Jahr 1988. Auch da kam der Winter ewig nicht in Gang und der Schnee ließ auf sich warten. Erst zum Januarende kamen 50cm zusammen. Doch im Februar vermehrte sich dieser auf 1,90m und im März sogar noch auf 3 Meter. Bis Anfang Juni dauerte es damals, bevor der Gipfel wieder schneefrei war. Vielleicht bringt also der Februar noch das erhoffte Weiß, drücken wir uns die Daumen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s