Energieschub

Rund 5.000 Stromkunden beliefert die Wendelsteinbahn als örtlicher Energieversorger mit elektrischer Energie. Ein selbstverständlicher Alltagsbetrieb. Doch auch für den außergewöhnlichen Bedarf an Strom steht die Wendelsteinbahn wenn nötig zur Seite:

So z.B. für das Brannenburger Unternehmen Muhr, wo man derzeit eine Rechenreinigungsmaschine für ein Wasserkraftwerk in Brasilien baut. Für so ein gewaltiges Projekt reicht der normale Stromanschluss nicht mehr aus, so dass die Kollegen vom Netzbetrieb der Wendelsteinbahn neulich mit einem 470 kVA Aggregat aushalfen.

Muhr

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s