Mondregenbogen

Die Webcam Wendelstein-West zeigte letzte Nacht einen Mondregenbogen:

An der Sonne hat sicherlich jeder schon einmal einen Regenbogen gesehen. Aber auch das Mondlicht kann an einem Wassertröpfchen gebrochen werden und einen farbigen Bogen erzeugen. Da aber selbst der Vollmond 470.000 mal schwächer ist als die Sonne, ist der Bogen nur sehr lichtschwach. Hinzu kommt, dass unser Auge nachts nur sehr schwer Farben wahrnehmen kann, weshalb der Bogen für uns weiß erscheint. De Kamera hat solche Nachtsichtprobleme aber nicht und bildet ihn farbig ab.

Auch das Wetter macht die Beobachtung schwierig. Regenbögen entstehen meist an Schauerwolken, die aber am Abend meist in sich zusammenfallen. Insofern ist es nachts viel seltener, dass das Mondlicht auf Regentropfen fällt und einen Regenbogen erzeugen kann.

Letzte Nacht zog das Tief VAIA, welches in den Alpen zahlreiche Niederschläge brachte, langsam nach Norden ab. An einem der letzten Regenschauer wurde schließlich der Mondregenbogen erzeugt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s